Besuch aus Kongo

Botschafterin der Demokratischen Republik Kongo zu Besuch am barnim-gymnasium Bernau am 04.05.2016

Die Lumumba-Eiche auf dem Campus des barnim-gymnasium bernau wird 55 Jahre alt. Dies nahm Clémentine Shakembo Kamanga, Botschafterin der Demokratischen Republik Kongo, zum Anlass, persönlich zu gratulieren.
Am 05.05.1961 war die Eiche von einer Delegation des 2. Afro – asiatischen Gewerkschaftslehrgangs gepflanzt worden und im Gedenken an den kongolesischen Politiker Patrice Lumumba, der im Januar dieses Jahres ermordet worden war, Lumumba-Eiche getauft.
Unter den ausladenden Ästen der Eiche bot die Gastgeberin Frau Brandenburg gemeinsam mit Frau Schmiedel, zuständig für die Auslandskontakte der Schule, und Herrn Juergens, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, den kongolesischen Gästen eine Erfrischung zur Begrüßung an. Frau Kamanga zeigte sich sehr interessiert an der Bauhausgeschichte des Ensembles, dem Wissenscampus und dem Schulprofil des barnim-gymnasium bernau. Im Gespräch wurden Informationen zum Schulsystem in Deutschland und im Kongo ausgetauscht.
Bei der anschließenden Schulbesichtigung zeigte sich Frau Kamanga beeindruckt von der exzellenten Ausstattung der Schule und den sehr guten Arbeitsbedingungen. Der Besuch endete mit einer Verabredung: Das katholische Gymnasium „Sacre coeur“ in Kinshaha wird Kontakt zum barnim-gymnasium bernau aufnehmen und Schülern die Möglichkeit geben, ihre französischen Sprachkenntnisse anzuwenden und sich mit kongolesischen Schülern auszutauschen. Ein späterer Austausch ist angedacht. Somit war es ein rundum gelungener und ertragreicher Besuch.