Mein persönliches Paradies

Ein Kunstprojekt von H. Stürze in Klassenstufe 10

Das Paradies ist ein Sehnsuchtsort, ein Platz, an dem man geborgen ist, sich eins fühlt mit der Welt, ein geschützter Raum und ein Synonym für den Ort, an dem man wunschlos glücklich ist. Einst hatten wir dieses Refugium, die menschliche Neugier hat ihn uns genommen, für immer. Was aber wäre, wenn er sich noch einmal denken ließe? Wenn das Paradies zurückgeholt werden könnte. Wie sähe es aus? Nicht das mediale, nicht das von der Werbung vorgegaukelte, nein, wie sähe das ganz persönliche Paradies aus? Das war die Frage, die am Anfang des Projektes stand und von den Zehntklässlern des Kurses bei Herrn Stürze künstlerisch beantwortet werden sollte. Iza Zawadowicz hat eine eindrucksvolle Antwort gefunden, lässt den Betrachter eintreten und bittet zum Tanz in ihr ganz persönliches Paradies.

Zum Anschauen